Wir waren bei FRITZ, haben über die Musik und I am a Forest gesprochen. Und live gespielt: The Shepherd.
 


DIE EP

Here we go. Es gibt neues Material von A Forest. Die Ep Versionen von 5 Fruits und The Kings Speech! Dazu jeweils einen Remix, der von uns sehr geschätzen Kollegen Tillmann Jarmer und Klinke auf Cinch. Die Ep gibt es als Pay-what-you-want ab 1,00 € auf Bandcamp! Selbstverständlich auch auf Spotify und iTunes verfügbar!




Unter INSPIRATION sammeln wir Ideen, Inspirationen, Anstösse für neue Musik von A FOREST. Ein digitales Mood-Board, das Musik zeigt, die wir bemerkenswert finden, Bilder, Fotos, Farben, Tage. Wer Lust hat, kommentiert, schickt uns Links, taucht ein. Mailt an support@iamaforest.com, werdet Teil des Waldes.

//

LANY "i loved you"
#80s #melodies



//

LORN - "ACID RAIN"
Mega Song, MEGA VIDEO!



// 

COLOURS!



//

Grad entdeckt! Tolle Ep von Chagall! #synthies #space #production



//

Taryn Simon macht unglaubliche Fotos. #pictures #vision #concept




A Square ist bereits 4 Jahre alt. Die erste Version des Songs erschien auf der A Sqaure Ep 2011. Wir haben für das Live Set eine neue Version arrangiert und dem Song 2015 eingehaucht. Das ganze gibt es jetzt als aufwendiges Live Video!



Den Song gibt es zudem als Bonus zum Album bei Bandcamp oder einzeln als Free Download!



02.15.2015
REMIXES THE SET

Das Set wächst beständig. Über Weihnachten und den ruhigen Anfang des Jahres haben es sich eine Reihe von tollen Musikern nicht nehmen lassen Zeit im Studio zu verbringen. Mit unserem Material! So sind es inzwischen 15 Bearbeitungen. Jede fügt eine neue Nuance hinzu, krempelt um, bettet ein. 

Alle Remixe gibt es weiterhin komplett zum Stream und als Pay-What-you-Want-Download (ab 0 Euro!) bei Bandcamp!

Remixe sind natürlich ebenso weiterhin möglich und mehr als gern gesehen! Das komplette Album steht in Einzelspuren zum Download bereit. Alle Infos HIER.




Die Albumversion von My Kite II, die zweite Single, der Opener vom Liveset. Wir hängen dran. Wenn Arpen das Vocal Sample vor dem Refrain spielt, ist es meist der Moment, in dem wir im Konzert ankommen. 



Das Video komplettiert die kleine Video Serie, bestehend aus Surfaces, The Shepherd und My Kite II. Der Abschied vom Tape-Monster! Alle drei Filme wurden von Tobias Schütze realisiert. Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit!




Album Version

The Man that plants the trees. Im Albumbooklet hat jeder Song ein Bild. The Man zeigt den Yamaha Dx7 von Arpen. Für uns wahrscheinlich der wichtigste Synthesizer für das Album. Die Basslinien atmen, der Lead Synth packt kräftig zu. Zwischendrin HipHop mit Baumnamen. Alles dabei. 



Zum Song gibt es inzwischen einen Remix von The Lobsterman. 



PICTURE 01

Picture ist als Postkarte gedacht. Als Innehalten. Als Übergang, Transfer. Im Hintergrund die Idee einer losen Serie mit Bildern.

Even if you decide to leave / we should try to speak / from time to time / or send a picture from a country far from mine.



ALBUM VERSION


Flagboy eröffnet das Album und ist die zentrale Figur im Kosmos von "Grace". Zusammen mit The Shepherd war Flagboy eins der ersten Stücke, die wir für das Projekt geschrieben haben. Highlight im Live Set.



Von Flagboy gibt es einen umwerfenden Remix von Oracles & Narrators aus Mannheim!



EINZELSPUREN!

Das tolle Feedback auf die Remixe und das Album lassen uns der Idee zu I AM A FOREST weiter konsequent folgen: Hier ist das KOMPLETTE Album in Einzelspuren. EIn einzelnes Sample, das euch gefällt, die Idee zu einem Remix von einem der Album-Songs?
Hier ist alles, was ihr braucht. Dies ist eine ausdrückliche Einladung! Wir freuen uns über jeden Remix, jede Bearbeitung. Wir möchten, dass das Material lebt. Werdet Teil des Waldes und schickt die Ergebnisse unbedingt an support@iamaforest.com. Wir können dann Danke sagen und veröffentlichen eure Bearbeitungen hier und in eigens dafür geschaffenen Sets auf Soundcloud und Bandcamp!

Die Daten sind in Zips nach Songs geordnet verfügbar. Einfach "rechtsklick-speichern unter". Viel Spass!

Flagboy
Fields
Parcours
My Kite II
Surfaces
The Man That Plants The Trees
A Mountain
Picture
The Shepherd



Jonas Woehl schrieb vor 7 Tagen eine Mail. Er war bei Trnd Musik auf die Stream Premiere von My Kite II gestossen und fragte an, ob er den Song bearbeiten kann. Wir waren begeistert, schickten ihm die Spuren und nun, in Rekordzeit, gibt es den Jonas Woehl Remix von My Kite II. Tolle Bearbeitung! Vielen Dank Jonas!




Jonas Woehl schrieb vor 7 Tagen eine Mail. Er war bei Trnd Musik auf die Stream Premiere von My Kite II gestossen und fragte an, ob er den Song bearbeiten kann. Wir waren begeistert, schickten ihm die Spuren und nun, in Rekordzeit, gibt es den Jonas Woehl Remix von My Kite II. Tolle Bearbeitung! Vielen Dank Jonas! Alle Remixes gibt es natürlich weiterhin als Free / Pay-what-you-want Download bei Bandcamp! 




A Mountain war eines der ersten Stücke die wir für das Album geschrieben haben. Und eines der Stücke die beim Finalisieren der Albumversionen am meisten Kraft gekostet hat. Drums und Song wollten nicht zusammen. Doch als Friedemann eine extrem rauhe und karge Version probierte, machte es klick und funktionierte plötzlich. Weiteres Highlight: Das Synthesizer Solo in der zweiten Strophe zählt zu unseren Lieblingsmomenten auf "Grace".


Hier nun die Albumversion von Parcours. Im Rückblick zeigt sich das das Runterbrechen auf die Akustikversion im Laufe des Prozesses wichtig war: Die Albumversion folgt im Arragement der Klavier-Form, ist auf dadurch auf das wesentliche beschränkt. Für uns ist Parcours weiterhin etwas "outstanding", da viel zurückhaltender als der Rest der Songs, aber es ist auch das Liebingsstück von Friedemann. 




Und hier ist die Albumversion von SURFACES. Wir haben im Vergleich zu anderen Stücken die Struktur von der Vorab-Ep Version beibehalten und nur das Intro verändert. Natürlich wurden die Drums und Vocals neu aufgenommen, einige Synthies ersetzt und im Mix nochmal viel geschoben.





Hier ist die finale Albumversion von Fields! Wer jetzt das Album bei Bandcamp vorbestellt bekommt "The Shepherd" und "Fields" umgehend als freien Download!


Ein weiterer toller Remix! The Micronaut hat sich "The Shepherd" zum Bearbeiten vorgenommen! Und wir kippen vom Stuhl. Der Wahlleipziger und Electronica Held hat den spröden HipHop Kern des Songs herausgepult und viel Glanz und eine gute Portion Swag hinzugefügt. Und weil so viele Leute gefragt haben, wo man die Songs bekommen kann, gibt es nun alle Remixe als Pay-what-you-want auf Bandcamp! Spread this!


The Micronaut legt einen fantastischen Remix zu den "The Shepherd" vor. Den Song gibt es im Verbund mit allen anderen bislang veröffentlichten Remixen als Pay-what-you-want bei Bandcamp!




The Shepherd. Der erste fertige Track fürs Album, die erste Single, ein Song, der uns nun schon lang begleitet und im Zentrum der Produktion für das Album stand. Fab spricht hier über Hintergründe und Ideen des Motivs des Schafhirten.




Der Tourteaser für die Konzerte im Oktober featured einen 90 Sekunden Einblick in die Albumversion von My Kite II! Und vorallem: Sehen wir uns im Herbst?!

SURFACES REMIXES

Im Frühjahr haben wir hier mit "Surfaces" den ersten Track als Einzelspuren zur freien Verfügung gestellt., der Idee von I AM A FOREST folgend, das sich Teilhabe lohnt, das andere Sichtweisen wertvoll sind. Nun freuen wir uns sehr gleich ein ganzes Set mit 5 Bearbeitungen präsentieren zu können, von denen jede dem Song ein komplett anderes Gesicht gibt. Wir sind begeistert.

Mit dabei sind Earnest and without you, die soeben ihr Debut bei uns veröffentlicht haben, mit einer wundervollen Neubearbeitung des Songs, mehr Rework als Remix. Tilmann Jarmer, seit geraumer Zeit Teil der erweiterten Familie und bislang mit fantastischen Remixen für Klinke auf Cinch in Erscheinung getreten, benutzt Neon, pult kargen Funk aus dem Song. Hinzu kommen Shishigami, der Surfaces massiv entschleunigt, Philipp Stoya, bei Compost beheimatet, der Surfaces gerade und mit unfassbarer Eleganz auf die Tanzfläche stellt. Dort auch eher verortet, aber doch introvertierter: Matthias Fiedler, auf den wir über Martin Kohlstedt gestossen sind. 





Da ist es endlich! Das Video zu "The Shepherd". Wir haben, wie schon für das Video zu "Surfaces" mit Tobias Schuetze und seiner Crew in Erfurt zusammengearbeitet. Das Monster ist wieder mit im Boot gewesen und wir können die Geschichte weitererzählen. Beautiful Pictures. WIr sind grad sehr selig. Teilt es, zeigt es Allen! Mehr zum Video und Hintergrund bald hier.

ALBUM VERSION

Es ist soweit! Hier ist mit "The Shepherd" das erste Stück in der Album-Version, so wie es Anfang Oktober auf "Grace" erscheinen wird. Der Schafhirte ist auch die erste SIngle, ist ein zentraler Track der Platte und gibt die Richtung vor. Drums weit vorn, HipHop Anleihen, erzählendes Songwriting, analoge Synthesizer. We love this song! Und ihr?



Wer die Platte vorbestellt hat, egal ob Cd oder Vinyl bekommt den Song im nächsten Newsletter zum freien Download. Zudem gibt es von nun an auch die digitale Bandcamp-Vorbestell-Möglichkeit, auch dort bekommt man "The Shepherd" sofort! Hier lang: https://analogsoul.bandcamp.com/album/grace


Ohne-Strom-Version

Am Wochenende haben wir für Ben&Jerrys zwei Konzerte in Aachen und Bonn gespielt. Es gab eine Menge Eis für lau, mit einer Strandbar direkt am Rhein und einem Kunstmuseum, dem Ludwig Forum, zwei wirklich schöne Locations und tatsächlich auch Leute, die sich nicht nur für kostenfreies Eis, sondern auch für Musik interessiert haben. Dazu ein entspanntes Team. Nach dem Tag in Aachen bat man uns noch um eine Akustik-Version eines Songs. Version? Für uns kein Problem. So ging es mit einem Ben&Jerrys Mülleimer und zwei Kinder-Keyboards auf eine Wiese nebenan. Schöne Bilder (Drohne!) von "The Shepherd" in einer runtergebrochenen "Ohne-Strom-Variante"!




Bis letzte Woche waren wir in Jena im Kunsthof. Zusammen mit Clemens von Klinke auf CInch haben wir dort die Vocals aufgenommen und das erste Material gemischt. 35 Grad ab 12 Uhr mittags, Dachboden, alle Fenster zu, weil: AUFNAHME! Zum Glück gab es Lutz, seineszeichens Dj, aber vorallem professioneller Thüringer. Und in dieser Funktion zeigte Lutz dann auch mal wie das so geht, mit dem Grillen. Unterlegt mit einem Preview auf die Albumversion von "Fields"!



Fab über Parcours

Im letzten Post haben wir euch die Klavier-Version von Parcours gezeigt. Heute gibt es ein kleines Interview mit Fab zum Song und warum das Runterbrechen auf die karge Besetzung Klavier & Stimme wichtig für uns ist. Dazu gibt es diese Version nun auch auf Soundcloud, nicht nur zum Streamen, sondern auch zum freien Download!






Piano Version

Bei den Konzerten im April hat Arpen bei den Soundchecks, um das Klavier zu testen, oft Parcours gespielt. Wir merkten sofort, dass es problemlos möglich ist den Song auch als Klavierversion zu spielen. Runtergebrochen auf Tasten und Gesang wird das Stück zu Kammermusik, lässt Raum. Arpens Küche war dann der richtige Ort, um die Sache aufzunehmen.



Warum wir alle Stücke nochmal auf die Versionen runterbrechen, nur für uns, erklärt Fabian im nächsten Post zum Song. Ein kleines, am Rande des Sets, gedrehtes Interview gibt es morgen.


DIE ERSTE SKIZZE

My Kite heisst einer der ersten Songs, die je für das Projekt A Forest geschrieben wurden. Es muss irgendwann 2009 gewesen sein. Ein Billie Holiday Sample, ein paar Chords und federnde Leichtigkeit. Wir sind vor kurzem wieder über den Song gestolpert und wussten sofort: Wir brauchen eine Fortsetzung. Das Projekt My Kite II wird hiermit gestartet. Billie muss natürlich wieder mit dabei sein. Bislang nicht mehr als eine Rhythmusskizze mit ein paar Akkorden und einer Bassline, acht Zeilen Text.. Aber unser Gefühl sagt uns, dass viel draus wachsen kann.



early autumns coming closer but we are two
low winds trying to steal my coat but i`m no fool
late summer is looking for a brawl but i`ve got you
a kite is nothing that you play with its something that you use

My Kite was one of the first songs written for A Forest, back in 2009. Recently we rediscovered the track and one thing was sure: we need to continue the story! Here is the first sketch of "My Kite II".



04.07.2014
Surfaces REMIX

REMIX

Momentan sind wir auf Tour, die letzten Wochen waren vollgepackt mit Orga, Promo und Proben. Leider viel zu wenig Zeit um euch hier mehr zu zeigen. Aber wir holen es nach. Versprochen. Es gab schon eine ganze Reihe Anfragen, ob und wann die Songs zum Remixen zur Verfügung stehen. Und wir sagen: Ja. Jetzt. Surfaces macht den Anfang. Ihr findet in der Zip Datei die Gruppen (Drums, Vocals, Percussion, Keys, Bass und Synthesizer) sauber getrennt im WAV Format. Dazu gibt es eine kleine Textdatei mit weiterem Wissenswerten. Wir freuen uns sehr auf eure Bearbeitungen! Bitte schickt uns die Remixe einfach an support@iamaforest.com, wir legen eine sich ständig erweiternde Playlist auf Soundcloud mit eigenem Artwork und ausführlichen Infos an! Become a Leaf! 

Surfaces in Stems zum Download: http://iamaforest.com/media/surfaces.zip

Finally! Here is the first track set free to remix! Get the single tracks via the link above and send your remix to support@iamaforest.com. We will release all remixes in a special soundcloud set with artwork and infos! Thanks!

Hier nochmal das Original

VIDEO VERSION

Am Montag schon als Videopremiere auf Noisey gefeiert, gibt es nun "Fields" als komplettes Video und als Soundcloud Stream auch hier. Der inzwischen vierte Song, den wir in einer ersten kompletten Fassung präsentieren. Fields zieht das Tempo deutlich an. Startpunkt war eine Zeile, ein Bild, das Fab mitgebracht hat: "the things in my face will veer away from each other `til the end of the day", die Dinge in meinem Gesicht werden sich bis zum Ende des Tages voneinander entfernt haben. Startpunkt für einen Song zwischen zurückgelehnter Lässigkeit und dringenden Forderungen.



Die Gitarre in diesem Song kommt von Jonas Wolter von Wooden Peak, der Mixdown zum ersten Mal komplett von Clemens Kynast, der auch die Produktion des Albums mit uns zusammen realisieren wird. Zum Jenaer Electronik Helden und Studiobesitzer zeitnah mehr auf I AM A FOREST.

Here is the next Song! "Fields" comes as Video / Single Version with a Video by Tobias Schuetze, mixed and mastered by Clemens Kynast, Jonas Wolter of Wooden Peak played guitar. A song between a laid back mood and offensive demand.


THE TEASER

WIllkommen: Fields. Fields war als Text und Melodie-Skizze eines der ersten Stücke für das neue Album. Dann lag es lang herum. Wir haben uns dem Song in den letzten zwei Wochen gewidmet und können hier nun eine erste vorzeigbare Version vorlegen. Weil wir den Song gerade unendlich lieben, hat er ein schickes Cover bekommen und wird als SIngle Version zeitnah auf iTunes und Spotify verfügbar sein. Und weil es uns Freude bereitet, machen wir es etwas spannend und streuen hier erstmal Vorfreude auf Montag, denn dann gibt es Bild und Ton in komplett als Premiere bei Noisey. Und alle Infos drumrum selbstverständlich hier.



Say hi to "Fields", the fifth song set free on iamaforest.com. The whole song and the video will be released on monday next week. Here is a little teaser. The song will be available via iTunes and Spotify soon!

 

WIr haben es mit den ersten drei Songs und auch hier auf der Plattform schon angekündigt: HipHop spielt eine Rolle. In diesem Fall nicht nur als ein Einfluss unter Vielen, oder eine Soundvorstellung, sondern ganz explizit. "The Shepherd" heisst der vierte Song, den wir freischalten. Bislang nur als Skelett, als Skizze verfügbar, zeigen wir hier einen Teil des Songs, der schon Vocals hat und geben ganz HipHop-typisch noch das Instrumental, den "Beat" des Parts mit dazu. 



"The Shepherd" schwebt als Songtitel schon lange in unseren Köpfen, ursprünglich basiert die Idee auf einer Textskizze, die unsere damalige Sängerin Franzi mitgebracht hat. Nun, 2 Jahre später, wird langsam ein Song daraus. Ziel: Zur Tour im April fertig spielen. Mit einem Feature von Kendrick Lamar. Ganz im Ernst: Any Rappers out there?

english
HipHop plays a big role for the new tracks. Mostly just as a mood or a blueprint for the sounddesign, but sometime also very explicit in the music. "The Shepherd" is just a sketch at the moment, but there is a part with a very nice beat we want to show you and there is a instrumental version as a gift for the MCs out there. Feel free to write and record your 16 bars.

STATUS: Sketch
MIXDOWN: Fabian Schuetze (rough mix)
MASTER: none.



Jeder kennt diesen Moment: Feststellen, dass man eine bestimmte Sache immer und immer wieder tut. Analog zu einem Impuls für dieses Projekt: Gefangen sein in der Schleife, immer wieder ein neues Album vorzulegen, zu investieren, über alle Maßen Zeit und Ressourcen hineinzustecken, es zu bewerben, dafür zu sorgen, dass es sich verkauft um ein nächstes Album machen zu können. Wieder den Parcours ablaufen. Einerseits aufgehen in dieser Bewegung, anderseits die Last der Wiederholung zu spüren.  Auch der Protagonist des Songs versucht auszubrechen. Arpen erklärt worum es in Parcours geht und wie es zu der Idee kam.  Wo kommen eure Ideen her?



into quietest woods, onto autumn fields, hurry now, hurry now
leather hoods, steaming soul, gether goods, tell us how, tell us how
drink some rain, let the whole thing start again, leave it out, leave it out
use the knowledge of birds, try to be first, deserve the crown

like autumn leaves things getting smaller till they`re gone

wild slopes, trees to focus, coloured gates, highscore rates
some lifes left, one last round to make the day
few nights, one tool, one complete rise to find the clay
one three you leave for final fame
on broken roads, on rusty lanes, mind my saying
get on far by coming short, moving straight, getting lost

like autumn leaves things getting smaller till they`re gone
like clouds out on sea it don`t matters if there is ocean or a pond
some routes become rivers, some routes don`t
this parcours is my house, this is where i`m from

i am a leaver on my own comment, my own expense
exploring from bottom to top, piled up with my own hands

like autumn leaves things getting smaller till they`re gone
like clouds out on sea it don`t matters if there is ocean or a pond
some routes become rivers, some routes don`t
this parcours is my house, this is where i`m from


Lyrics: Fabian Schuetze & Arpen

Everybody knows that moment: You realize that you doing a lot of things everyday, every week, every year in repeat. It's a loop. Running a Parcours again and again. Very similar for the inception of this project: Making the next album, trying to promote it as best as possible, struggle with money and time and then: making the next record. Trying to break out. In this video Arpen is talking about this idea. Where do your ideas come from? (Sorry, the video is in german, we are working on subtitles! )

Parcours is part of the "Surfaces Ep". Get it on Cd & Digital here.

THE LYRICS

Lyrics. Ein Thema, das bei den neuen A Forest Songs eine zentrale Rolle spielt. Oft fängt es mit einem kleinen Schnipsel, einer Zeile, einem Bild an. Bei Surfaces geht es um einen König, der die letzte Nacht seines Winterschlafes verbringt. Die Farbe des Himmels zeigt den Tag des Aufbruchs an. Nachdem er noch einmal lang geschlafen hat, wird er am nächsten Mittag sein Quartier für den Rest des Jahres verlassen. Eine seltsame Mischung aus Aufbruchsstimmung und dem Wissen, das sich nun alles ein weiteres Mal wiederholt, alles vorgezeichnet ist, begleitet diesen Moment. Was er verdrängt: Sein Königreich, sein Volk sind seit langer Zeit schon nicht mehr da. 



let us fall down, all surfaces we found were perfect to sleep
let this small town and all places around be part of my dreams


the last winternight, the colour of sky shows your arrival, makes our house bright
everybody wakes up, sleepy eyes, warmth takes us out of stand-by
last year was made of longer travellings, smaller streets and much more landscapes we can keep
everything we need, need is a sign

we are leaving tomorrow, tomorrow at noon, we try to follow the moon
everybody sleep now, sleep soon, this dream is our ballon
this year is made of longer travellings, smaller tasks, and much more lonely hearts
everything we ask, we ask for a sign


we are floating on for many years, many times as part of the sea
we are waiting on for many waves, many lifes, wherever we`ll be

we are leaving tomorrow, tomorrow at noon, we try to follow the moon
everybody sleep now, sleep soon


Welche Rolle spielt der Text für euch beim Hören? Wie nehmt ihr die Lyrics eines englischsprachigen Songs wahr: Sofort ins Booklet schauen und mitlesen oder eher untergeordnete Rolle nach Musik, Grooves, Melodien?

Here are the lyrics for "Surfaces". The song is about a king spending the last winternight before leaving his home for the rest of the year. The colour of the sky marks this day. A strange mixture of pleasant anticipation and the knowledge that everything just starts another time is caught in that moment. Which role does lyrics play for you? Is it about the music, the chords, the grooves or an instant view into the booklet to check if the lyrics are included?

Surfaces is part of the "Surfaces Ep". Get it on Cd & Digital here.

EP VERSION

Einen Parcours ablaufen. Ein Parcours, der über Felder, Brücken und Meere führt. Und immer die nächste Barriere, den nächsten Checkpoint im Blick, solang bis die Dinge immer kleiner werden, immer kleiner und kleiner, solang bis sie verschwunden sind. 

Uns war wichtig, das sich der Song am Anfang kurz warmmacht, streckt und dann langsam losläuft, immer schneller wird, kurz strauchelt, sich aufrappelt und am Ende vollkommen laufen lässt. Die Wärme eines späten Herbsttages, das vollkomme Aufgehen in steter Bewegung. 

Wir haben lange überlegt, ob nicht Parcours "Single" werden sollte, ein Video bekommt. Der Song zeigt viele der Ideen und Motive, die zentral für A Forest sind. Wir haben uns dann für Surfaces entschieden, den etwas extrovertierteren Ansatz. Wäre Parcours für euch die bessere Wahl gewesen?



english
Running a Parcours. We tried to translate that process in that song. First stretching, then you start to run, you get faster and faster, you struggle, you stand up again, and in the end you almost can't stop. We had big discussions if we should choose this song as the first single. Because this really is a song that contains a whole lot of the ideas that are important to us. But, we chose "Surfaces". What do you think, would have been the better choice? Listen to Surfaces.

STATUS: Ep Version (Get the Ep here)
MIXDOWN: Fabian Schuetze
MASTER: Clemens Kynast

EP VERSION

Wir nennen es: Die Ballade. Als wir anfingen neues Material für A Forest zu schreiben, haben wir zuerst alles was wir hatten zu Fab ins Ministudio gefahren. Arpen hatte unter anderem ein Glockenspiel im Gepäck. Und ein Gerät was wichtig werden sollte für den Sound der neuen Songs: "Den Dicken". Als Dauerleihgabe in seinen Händen gelandet, handelt es sich beim "Dicken" um einen 70er Jahre Synthesizer von Yamaha, der seinem Namen alle Ehre macht. "Der Dicke" ist in A Mountain zuständig für den Bassbereich und das schicke Solo nach der zweiten Strophe.



A Mountain ist der mit Abstand ruhigste und langsamste Song aus dem neuen Material. Wir hatten für den Text [Artikel folgt] die Vorstellung einer Gruppe von Menschen, einer Art kleines Volk, das von einer langen und anstrengenden Reise zurückkommt und unterwegs viel verloren hat, ihr Zuhause, einen Berg. Dennoch herrscht grenzenloser Optimismus, man macht sich gegenseitig Mut. Es entsteht der Plan alles zurückzuholen, Konzerthallen in den Berg zu bauen und Trampoline. 

Analog vs. Digital? Was denkt ihr? 70er Jahre Analog-monophon Monster oder Nord Electro 4 oder Plugin? Hört man den Unterschied?

english
Let's say it's the ballad. When we first started to work on the new songs, everything was moved into Fabs Homerecording Studio. For this song especially, but also in general, there was one instrument, that became really important to us. "The Fatty"! It's an old 70s Yamaha Synth who's responsible for the low frequencies and the decent solo after the 2nd verse. The songs is the quietest and slowest of the new songs. We had the idea of a small group of people in mind, that had lost a lot on their ways, but still everyone is in a optimistic even in a fight-mood. It's about getting back what belongs to you. Analog vs Digital? 70s Analog Synth or Nord Electro4 or Plugin? Do you hear the Difference?


STATUS: Ep Version (Get the Ep here)
MIXDOWN: Fabian Schuetze
MASTER: Clemens Kynast

EP VERSION

Surfaces ist ein zentraler Song des neuen musikalischen Identität von A Forest. Wir haben, nachdem wir die ersten Skizzen zu neuen Liedern auf der Festplatte hatten, gemerkt das sich eine Idee als Basis manifestiert: Ein Sound der mit Motiven aus dem Hip Hop arbeitet, oft gar nicht musikalisch, mehr als Vorstellung von Klang, Ausdruck und Habitus. Ein Sound, der diese Idee aber weiter formt und in andere Bereiche drückt, Einflüsse zulässt.

Surfaces wird getragen von einem Beat, der auf einer alten Roland TR626 programmiert wurde. Ein Drumcomputer aus den späten 80ern, knackiger Sound, extrem trockene und karge Haptik.



Surfaces spielt mit dem Motiv des letzten Momentes vor dem Aufbruch. Ein König ohne Land und Leute bereitet sich auf eine Reise vor. Der letzte Winterabend, die Farbe des Himmels, die sich ändert als Hinweis, das es soweit ist, jedes Jahr aufs Neue wieder. Das famose Video von Tobias Schuetze und Danny Schwark zeigt Arpen als ebenjenen alleingelassenen Herrscher. 



Was denkt ihr? Der Drumcomputer zu 80er? Die perfekte Single oder ist ein anderer Song der Ep stärker? 

english
Surfaces is one of the key tracks of our new material. After we had listened to the first sketches of the new songs, we became aware, that the concept of Hip-Hop is obviously a big influence for us. Maybe not always musically, but certainly in matters of sound, expression and attitude. The story of Surfaces is about a king without his land, preparing a big journey, knowing that he's trapped in a cycle. What do you think? The Drums too much 80s? Another Song from the Ep, that you like more?


STATUS: Ep Version (Get the Ep here)
MIXDOWN: Fabian Schuetze
MASTER: Clemens Kynast



BECOME A LEAF

A FOREST LIVE

07.10.15 DRESDEN scheune
09.10.15 LEIPZIG täubchenthal
10.10.15 GÖRLITZ kühlhaus
15.10.15 AUGSBURG bedroomdisco
16.10.15 CHEMNITZ atomino
17.10.15 HILDESHEIM bischofsmühle
21.10.15 DORTMUND sissikingkong
22.10.15 GÖTTINGEN nörgelbuff
23.10.15 HAMBURG kleiner donner
25.10.15 BERLIN badehaus szimpla

Alle Infos & Tickets HIER.
Published under Creative Commons, A Forest2017 | IMPRESSUM